Copyright
Rechtliches
Impressum

Ihre Rechte bei PND

vor PND
Sie haben einen Rechtsanspruch, sich vor Durchführung der PND kostenlos in einer Schwangerenberatungsstelle über PND informieren zu lassen. Sie sollten wissen, was PND ist, was sie kann und wo ihre Grenzen sind.

Niemand kann Sie zu PND zwingen. Sie sind in keinem Fall verpflichtet, PND durchführen zu lassen, mögen die Gründe auch noch so einleuchtend sein.

 

nach PND


Sollte nach einer Untersuchung ein auffallender Befund vorliegen, sollten Sie zunächst mal einen ruhigen Kopf bewahren. Z.B. gibt Erkrankungen, die können heute geheilt werden.

Sie sollten daher bei einem auffälligen Befund sich auf jeden Fall an eine Schwangerenberatungsstelle und/oder eine(n) Humangenetiker(in) wenden. Sie sollten in jedem Falle verstehen, was der Befund aussagt, was er für Sie und Ihr Kind bedeutet. Nur auf diesem Hintergrund ist eine für den Rest des Lebens tragfähige Entscheidung möglich.

Kein noch so schwerwiegender Befund zieht automtisch einen Schwangerschaftsabbruch (SSA) nach sich. Niemand kann Sie zu einem SSA zwingen. Sie haben jederzeit das Recht, ohne Angabe von Gründen einen SSA abzulehnen.

 

vor SSA


Sie haben jederzeit das Recht, ohne Angabe von Gründen einen SSA abzulehnen.

 

der SSA
Sie haben das Recht, dass eine Hebamme den SSA begleitet.

Sie haben das Recht, Ihr totes Kind zu sehen, es in Ruhe kennenzulernen und sich von ihm zu verabschieden.

Sie haben das Recht, Ihr totes Kind zu bestatten.

 

nach SSA
Sie haben das Recht, von einer Hebamme Nachsorge zu erhalten.

Sie haben das Recht, Ihr Kind zu bestatten.

Sie haben das Recht, um Ihr Kind zu trauern.

 

Impressum